Allerdings bekomme ich es noch nicht hin, daß mir auf dem Display das Selbe angezeigt wird, wie ich es im Web-Interface von meinem Rechner aus sehen kann.

Außerdem bin ich gewaltig am Umräumen gewesen – zum Leidwesen der vier Kater, die ja Veränderungen so ganz und gar nicht mögen :
Dabei ist auch der 3D-Drucker umgezogen, genauso wie mein Schreibtisch, so daß ich nur noch ein paar Schritte bis zum 3D-Drucker habe – und nicht mehr wie bisher komplett durch’s ganze Haus laufen muß um zu sehen, was er denn „wirklich“ tut bei einem neuen Test.

Aber – die letzten Justierungs-Tests konnte ich noch nicht fahren – es dauert also wohl noch ein paar Tage, bis ich Euch weitere, vor Allem auch gedruckte, Fortschritte zeigen kann. Jetzt braucht erstmal einer der Kater besonders viel Liebe, damit es ihm bald wieder besser geht…

Von Martin