Licht am Ende des Tunnels?

Oder ist es doch „nur“ der entgegenkommende D-Zug….

Der Händler hat sich bei mir – nach fast genau einem Monat – endlich wieder gemeldet: Die Ersatzteile für den 3D-Drucker seien auf dem Weg zu mir….

Ich hoffe nur, daß die angebrochene Rolle Filament derweil nicht zu viel Feuchtigkeit gezogen hat, denn die Luftfeuchtigkeit ist ja zur Zeit doch relativ hoch. Und einen Trockenschrank für Filament kann ich mir derzeit (noch) nicht leisten.

Ach ja – ich glaub‘ ich hab noch nicht erzählt, daß ich die Werkstatt noch zweimal – insgesamt also bisher achtmal – trocken legen mußte? Ich komm‘ mir dort vor wie im Feuchtbiotop bei gut 70% Luftfeuchtigkeit…
Aber immerhin, ich hab zumindest meine kleine römische Werkbank wieder im Einsatz – brauchte eine Möglichkeit zum Sense dengeln….

….was man nicht so alles lernt, wenn das, was man eigentlich machen wollte, nicht funktioniert 😛

Hoffentlich war das jetzt die letzte Überschwemmung – ich hab da noch drei Sachen, die ich gerne erledigen würde…
Mehr dazu hoffentlich beim nächsten Update!

Bis bald…