Quietsche-Entchen

BigTreeTech-Quietsche-Entchen

Was hat ein Quietsche-Entchen mit einem 3D-Drucker zu tun?

Eine ganze Menge – wenn man dem 3D-Drucker ein Board von BigTreeTech spendiert. In der Box mit dem Board war ein kleines Quietsche-Entchen 😉

Nachdem ich ja schon vor Wochen ein BigTreeTech-Board (BTT) bestellt – und es sogar kurzzeitig installiert hatte – habe ich selbiges nun endlich final mit allem „Drumrum“ eingebaut.

Und daher darf das BTT-Quietsche-Entchen endlich aus der Box raus!

Der selbst besorgte, kräftigere Steppermotor, den ich jetzt ebenfalls wieder eingebaut habe, schnurrt mit dem BTT-Board wie Kätzchen.

Auch einen zweiten, diesmal separat angesteuerten Z-Achsen-Motor habe ich nun am Laufen – damit soll die X-Achse (die ja an der Z-Achse geführt wird) parallel zum Druckbett, das auf der Y-Achse läuft, automatisch justiert werden.
Von Hersteller vorgesehen ist für dieses Zubehör ein Y-Stecker, der den einen Z-Anschluß des Drucker-Boards auf zwei parallel angetriebene Motoren verteilt – das BTT-Board hat jedoch sogar zwei Z-Anschlüsse – und in der selbst gebauten Firmware kann man angeben, ob man einen oder zwei getrennt betriebene Z-Motoren verwenden möchte. Die Justierung muß ich aber noch genau testen, das habe ich heute nicht mehr geschafft.

UND – ich habe mir einen weiterentwickelten Höhen-Abstands-Messer eingebaut – der sonst übliche hat eine kleine Macke, auf Grund derer gerne das Meß-Stäbchen abbricht. Das kann jetzt nicht mehr passieren.

So – das war die Zusammenfassung, nachdem Amazon die letzten Bauteile sogar schon heute geliefert hatte – und es mich natürlich in den Fingern gejuckt hat 😉

Wenn außerdem jemand Interesse an den Details meines 3D-Druckers hat gebt mir einfach Bescheid – via eMail oder indirekt über die „üblichen Buschfunk-Kanäle“ 😛 – dann schreibe ich gerne einen eigenen Beitrag mit Hintergrund-Infos dazu.

Spätestens am Wochenende sollte es dann die nächsten Infos geben – jetzt muß ich erstmal ans 3D-Zeichenprogramm….

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Info Verschlagwortet mit