Endlich wieder …

… in die Werkstatt gekommen!

Nachdem ich ein paar Wochen flach lag (Rüsselpest & Co) war das eine angenehme Abwechslung.
Außerdem haben wir seit Kurzem einen „kleinen“ Hundewelpen aus dem Tierheim, der sich erstmal an so ziemlich alles gewöhnen muß – wir aber auch O:-)
(Machte Spaß, mit 40° Fieber gegen Mitternacht Gassi zu gehen – oder so – wobei er sich mittlerweile an „normale“ Zeiten gewöhnt hat)

Diesmal habe ich einen Bleistift hergestellt, mit einer verschiebbaren 5,6mm Mine – wieder basierend auf der Bauweise des Gessner-Stiftes. Damit habe ich so ziemlich alle Möglichkeiten durch: (Blei-)Stiftverlängerer, Kreidehalter, Bleistift. Für Kugelschreiber macht diese Bauweise eher weniger Sinn.

Aber: am Stil kann man noch einiges ändern – da wird es auch in Zukunft noch die eine oder andere Besonderheit zu Zeigen geben. Laßt Euch überraschen …

Jetzt aber erstmal die Bilder vom Bleistift. Einmal ohne, einmal mit Blitz, das licht-technische „Zwischendrin“ hat diesmal irgendwie nicht funktioniert.